Herbst 2023: Vier Schmuckmarken, die wir lieben

Schmuckmarken sind in den letzten Jahren wieder stark in den Vordergrund getreten und ihre Zahl ist schier endlos. Doch EntreNous hat die besten vier herausgepickt. Voilà!

Schmuck ist ein Zeuge der Veränderungen in der Mode.

Schmuck. Eine echte Leidenschaft für viele von uns, denn er kann ein grundlegendes Accessoire für den Look sein, aber auch als symbolisches Element und Träger von Botschaften der Liebe, Freundschaft, Selbstermächtigung.

Sie sind stille Beobachter, die ihr eigenes Licht ausstrahlen und kraftvolle Botschaften übermitteln können. Viele Modehäuser – von den größten bis zu den kleinsten – nehmen immer eine Schmucklinie in ihre Kollektionen auf, um ihren Entwürfen einen zusätzlichen Hauch von Eleganz und Charakter zu verleihen. Schmuck aus Gold, Silber, dünn, dick, mit Edelsteinen und Farben verziert oder nüchtern und minimalistisch.

Schmuck wurde im Laufe der Geschichte von Königen und Königinnen, aber auch von den unterschiedlichsten Persönlichkeiten getragen und begleitet das tägliche Leben eines jeden von uns. Hier sind die 4 Brands, die man unbedingt kennenlernen sollte.

Suisuee

Schlüsselwörter: tragbare Skulptur, unisex, Architektur

Die in München lebende Architektin Suee Chang, mit ihrem umfangreichen Hintergrund in Architektur, 2020 Pandemic hat sie sich auf ihre eigentliche Berufung besonnen: Designerin zu sein.

Inspiriert und beeinflusst von Künstlern wie Kerry Vesper und Zaha Hadid, verwandelt sie architektonische Formen in unerwartet tragbare Designs. Geschlechtslos.
Geschmiedet aus Metall.

Studio Dévé

Schlüsselwörter: Nachhaltigkeit, Handwerkskunst, ewige Neugierde

Inspiriert von einer Vielzahl von Einflüssen, von Architektur, Bildhauerei und Fotografie bis hin zu modernistischen Möbeln und Geschichte, hat Estelle Dévé eine eklektische Innenwelt kultiviert; ein Zeugnis für ein Leben als Nomadin. Als Tochter französischer und katalanischer Eltern wuchs sie in der französischen Region Okzitanien in der Nähe von Montpellier auf und entwickelte eine weltliche Neugier, die sie nach Australien auswandern ließ. In Sydney entdeckte Estelle, fasziniert von der Kunstfertigkeit, dem Können und der Hingabe der dortigen Schmuckdesigner, das, was seither ihre Berufung ist.

Dévé startete mit seinem unverwechselbaren Angebot: Schmuck aus Sterlingsilber und Gold Vermeil, mit der Absicht, in den folgenden Jahren weitere Accessoires und Luxusobjekte anzubieten. Dévé legt Wert auf klassische, skulpturale und minimalistische Silhouetten, die sich über Trends hinwegsetzen und mit subtiler Eleganz lässige und durchdachte Ensembles aufwerten.

Lutiki

Schlüsselwörter: konzeptionelles, orthodoxes Erbe, Symbole

LUTIKI ist ein konzeptionelles Design der Kostümbildnerin Sonia Soltes mit Sitz in Kiew, Ukraine, das vom orthodoxen Erbe inspiriert ist. Dies zeigt sich in der Umwandlung gewöhnlicher Gegenstände in Symbole wie das Haargummi-Armband. Für die Designerin ist ein Haargummi aus Kunststoff ein kulturelles Phänomen und ein Artefakt. Frauen auf der ganzen Welt tragen es als Armband am Handgelenk, und so hat Sonya das Haargummi in ein Schmuckstück aus vergoldetem Messing verwandelt.

MARIE c.

Schlüsselwörter: zeitlos, elegant und rein

Inspiriert von den Alpen und ihrer Art, sich zu überwinden, im Moment zu leben, kombiniert die Schmuckmarke MARIE c. einen kantigen und doch femininen Stil mit hochwertigen Materialien und bietet zeitlose Statement-Pieces für den modischen Bereich. Alle Produkte werden von Christina selbst entworfen und in Europa handgefertigt – wir von MARIE c. glauben an diese besondere Art von Magie.

309 Views
Scroll to top
Close