Opernball Tiaras & Krönchen: Die Geschichte der „gekrönten Häupter“

Es ist der Höhepunkt der Ballsaison, jährlich wird auf den Moment der Präsentation der Opernball-Tiara bzw. -krone hingefiebert. Es scheint unwichtig angesichts der Weltlage, doch es ist genau das vermeintlich Unwichtige, das aus dem Alltag herausreißt:
Welches Design dürfen die jungen Debütantinnen bei der Eröffnung tragen?

Die Tiara: Made by Swarovski

Die Tiaras, die Swarovski jahrzehntelang für den Wiener Opernball gefertigt hat, sind ein Symbol des einzigartigen Savoir-faire, das im Herzen unserer Kreationen steckt.“ 

Alexis Nasard, Swarovski CEO

Ein Name, den man unmittelbar mit dem funkelnden Kopfschmuck verbindet, ist natürlich Swarovski. Seit den 1950ern besteht diese kreative Liaison und schmückt funkelnd die Häupter der Debütantinnen.

Bereits 1956 wurde das erste Krönchen hergestellt, verfehlte aber den gewünschten „Theatereffekt“, da die Kronen nur mit Pailletten besetzt waren. Das Krönchen 1959 brachte dann die Oper zum Erstrahlen, denn ab diesem Jahr arbeitete man mit der Kristall-Manufaktur aus Wattens zusammen.

Swarovski kooperierte in der Vergangenheit mit großen Designernamen (Karl Lagerfeld, Christian Lacroix, Dolce & Gabbana, Donatella Versace). Seit 2023 ist allerdings Creative Director, Giovanna Engelbert, für das Design zuständig.

Karl Lagerfeld

2017 wurde die Krone von Karl Lagerfeld designt. Das Diadem wurde von dem traditionellen Eröffnungswalzer des Opernballs, dem Donauwalzer von Johann Strauß II, inspiriert und trägt den Namen „Le Beau Danube Bleu“. Besetzt ist es mit 394 klaren und saphirblauen Kristallen sowie fünf Swarovski Kristallperlen.

Dolce und Gabanna

2018 wurde die Krone von Dolce & Gabanna designt. Sie ließen sich durch die Oper „Le Nozze di Figaro“ inspirieren. Ihre Auseinandersetzung mit der Partitur der Oper führten zum Design der Tiara: Die Textstelle aus dem 1. Akt „Muntere Jugend – streue Blumen“ („Giovani lieti – fiori spargete!“) war ausschlaggebend für das florale, verträumte und detailreiche Design. Die Krone beinhaltet 702 Swarovski Kristalle in den Farben „golden shadow“ und „crystal“.

Giovanna Engelbert

Ein weiteres Highlight ist das Krönchen aus dem letzten Jahr. Mit dem Dancing Stone, der beweglich und in der Mitte der Tiara befestigt war, funkelten die Debütantinnen 2023 auch dann, wenn sie sich nicht bewegten. Die Kreativdirektorin von Swarovski ließ sich von ihrer „Stella“ Schmuck-Linie inspirieren, die an die Kaiserin Elisabeth und ihre berühmten Haarsterne erinnert. Jede Krone besticht mit 435 klaren Kristallen.

Auch 2024 war Giovanna Engelbert für das Design der Tiara verantwortlich.

Weitere Designer in der Geschichte des Opernballs:

  • Christian Lacroix (2020)
  • Donatella Versace (2019)
  • Marie Boltenstern (2016)
  • Shaun Leane (2015)
  • Stephen Webster (2014)
  • Prince Dimitri of Yugoslavia (2013)

Wie kann man am Opernball eintanzen?

Der Opernball und die Opernballkrönchen gehen ja Hand in Hand- das eine gibt es nicht ohne das andere…oder so ähnlich. Denn das Event ist nicht nur der Ball Wiens schlechthin, sondern der Staatsball.

Der Opernball ist die ewige Sehnsucht des Menschen nach Märchen.

Lotte Tobisch

Den Opernball eröffnen dürfen junge Damen zwischen 18 und 25 Jahren und Herren, die höchstens 28 Jahre alt sind und die den Linkswalzer einwandfrei beherrschen. Einstiegshilfe sind dabei renommierte Tanzschulen, allen voran die Tanzschule Elmayr, die es zu besuchen gilt. Verpflichtet ist man dazu allerdings nicht.

Üblicherweise gibt es im Oktober ein Vortanzen, wobei die Linkswalzerkenntnisse abgeprüft werden. Hat man dies geschafft, steht der einmaligen Erfahrung, den berühmtesten Ball der Welt zu eröffnen, nichts mehr im Wege. Außer: Proben, proben, proben.

  • Frack oder weißes Ballkleid muss selbst mitgebracht werden.
  • Für den Ball erhält man eine vergünstigte Eintrittskarte (sogenannte Komiteekarte)

Weitere Details gibt es hier: Debütieren | Opernball | Wiener Staatsoper (wiener-staatsoper.at)

Wochenenden werden in der Oper verbracht, damit am Tag X alles funktioniert.

Bei der letzten Probe erhalten die Damen dann auch ihre Tiaras bzw. Krönchen und ein Make-Up Kit, die Herren bekommen die Manschettenknöpfe, die auch 2024 wieder vom Wiener Juwelier Heldwein stammen. Danach ist nur mehr die Generalprobe und die Eröffnung selbst zu meistern, wo hunderttausende Augenpaare im Ballsaal und vor den TV-Bildschirmen live zusehen.

Dieses Erlebnis ist einmalig, denn man darf nur einmal in seinem Leben den Opernball eintanzen.

Wer Lust hat sich die Krönchen genauer anzusehen, kann das im Swarovskistore auf der Kärntnerstraße in Wien. Dort sind die aktuellsten Diademe ausgestellt, aber es versteht sich von selbst, dass diese ikonischen Kopfschmücke unverkäuflich sind, oder?

  • Humanitas und Physis: Outdoor-Skulpturenausstellung von Igor Mitoraj in Sizilien

  • Vivienne Westwood

    Von Queen bis Gen Z: Die Saga des Vivienne Westwood Perlenchokers

  • Die Baseballkappe

    Basecaps sind die neuen Strohhüte – Trend Accessoires 2024

  • farbe schwarz

    6 Gründe, warum wir gerne die Farbe Schwarz tragen

Scroll to top
Close