Das Sternzeichen Stier und die Sache mit der Sinnlichkeit

Die meisten Cookbook Astrologie Attribute für das Sternzeichen Stier beginnen mit S: Stur, stabil und stets auf Sicherheit bedacht. Super Stamina aber sehr sehr slow. Das wichtigste Wort aber, das die Sterndeuter für den Stier reserviert haben ist: SINNLICHKEIT. Wir checken warum.

„Stiere essen gerne!”, steht auf jedem Astro-Zuckerpackerl und klingt wie ein billiges Vorurteil – stimmt aber leider immer. Wer daraus den Trugschluss zieht, dass die Symbolik dieses Archetypen dort aufhört wo die Speisekarte anfängt, der verpasst das Wichtigste und Beste.

Die Sinnlichkeit des Bullen hilft dem Rest der Zodiac Gang durch irdische Genüsse dem Garten Eden so nahe zu kommen, wie es nicht mal die alten Römer:innen konnten. Es lohnt sich also, einen Stier seiner Wahl bei den Hörnern zu packen und sich von ihm ins Reich der Sinne entführen zu lassen. And now’s the season!

Beim Sternzeichen Stier macht’s der Mix

Das Sternzeichen Stier ist ein sogenanntes fixes Erdzeichen und auch wenn man nur wenig astrologische Vorkenntnisse hat kann man erraten, worum es geht: Um eine gewisse Nähe zur Natur, zu Grund und Boden – und um Stabilität. Fixe Zeichen gehen die Dinge methodisch an, planen gut und bleiben am Ball. Der Stier nimmt das mit dem Dranbleiben besonders ernst und lässt nicht los. Man kann es auch Loyalität nennen.

Wie eine Dampfwalze rollt er unermüdlich über jedes Hindernis – zum Ziel. Seine Ziele im Leben? Sind leichter zu verstehen, wenn man sich den Herrscherplaneten dieses Sternzeichens genauer anschaut: Venus. Sie ist der einzige Planet in der Astrologie, der für PLEASURE steht.

Es geht um die Ruhe, die es uns erlaubt, die Schönheit dieser Welt voll und ganz und mit allen Sinnen zu erfassen – und zu schätzen. Durch Schmecken, Hören, Berühren, Riechen & Co schafft der Stier eine Verbindung zur Erde

Wenn Venus im Spiel ist, wird alles schöner und lustvoller und nichts Schlimmes passiert. Venus will Frieden und Freude – und statt Eierkuchen vielleicht lieber ein bisschen shoppen. Der Stier unterschreibt das alles. Als Venusisches Zeichen hat er ein friedvolles Gemüt und auch wenn der Vergleich mit den genüsslich grasenden Kühen auf der Weide genauso platt ist wie die Zuckerwürfel-Astrologie (s.o.) – es ist was dran! Jemand, der im Sternzeichen Stier geboren wurde weiß, dass es okay ist, mal einen Gang runterzuschalten, sich zurückzulehnen und den Moment zu genießen. Merksatz: Der astrologische Archetyp des Sternzeichen Stier lehrt uns ZEN oder die Kunst des Chillens.

It’s NOT complicated.

Simple ist noch so ein “S”-Wort für Stiere. Obwohl sie ein einfaches Leben propagieren heißt das nicht, dass sie einfach gestrickt sind. Im Gegenteil: Vielleicht ist uns dieses Zodiac-Zeichen Lichtjahre voraus. Das Sternzeichen Stier ist nicht auf der Suche nach Excitement und Komplikationen, sondern nach einem einfachen Leben, das glücklich macht (siehe auch: Venus!). Es geht um die Ruhe, die es uns erlaubt, die Schönheit dieser Welt voll und ganz und mit allen Sinnen zu erfassen – und zu schätzen.

Sternzeichen Stier

Durch Schmecken, Hören, Berühren, Riechen & Co schafft der Stier eine Verbindung zur Erde – und spürt und weiß, dass wir ein Teil der Natur sind. So gesehen ist dieser Archetyp ein Denkanstoß in Sachen “Save the Planet” – fängt immerhin auch mit “S” an.

Fest steht: In seiner scheinbaren Einfachheit birgt der Stier eine Tiefe, die gerne übersehen und unterschätzt wird.

$$$$$$$ for Money!

Das berühmte S mit dem horizontalen Strich durch die sinnlichen Rundungen ist ein weiteres Symbol, mit dem der Stier gerne in Verbindung gebracht wird: $ wie Schotter. Zur Klärung: Keines der drei Erzeichen (Stier, Jungfrau, Steinbock) ist per se, und wenn es die “high road” nimmt, materialistisch. Und auch wenn besonders dem Stier ein fettes Bankkonto genauso liebt ist wie sein organic Memory-Foam-Pillow, geht es hier nicht um knallharten Kapitalismus. Geld und Gold symbolisieren Sicherheit – und die steht für den Stier hoch im Kurs.

sternzeichen

Sein Motto: „Money can’t buy happiness but it can buy me a house and a garden and a yacht to pull up right beside of it.” Und vielleicht ist selbst da ein Funken Wahrheit dran. Fest steht: In seiner scheinbaren Einfachheit birgt der Stier eine Tiefe, die gerne übersehen und unterschätzt wird.

Hinter der ruhigen Fassade wächst ein üppiger innerer Garten, in der die Sinne aufblühen lässt und alle Bereiche des Lebens durchdringt: von der Kunst bis zum Küssen – Musik, Muse und menschliche Berührung.


Berit Freutel ist Astrologin und lebt in L.A. und Wien. Für persönliche Readings ist sie auf @theuranianapproach zu finden.

  • Sophie Forster Vogelsberger

    Wenn das Essen das Leben bestimmt: „Dein Körper ist kein Trend“ von Sophie Forster-Vogelsberger

  • Chakren

    Die 7 Chakren des Körpers – einfach erklärt

  • kfc sneaker

    KFC-Sneaker zu gewinnen: Cinderella gesucht!

  • heston blumenthal

    Ein Lunch als Geschichtsstunde: Heston Blumenthal’s „THE LUNCHEON“ im MANDARIN ORIENTAL HYDE PARK (Einladung)

Scroll to top
Close